in memoriam Ashley
 
Home   Kontakt   Impressum   
         
none

Ashley, geb. 10.05.1994 bis 17.10.2009

 

Mögen Engel Dich begleiten

DANKE

Unser Pfad hat nun geendet. Die letzte Hürde haben wir, wie alles andere vorher auch gemeinsam genommen. Allerdings musste ich dann zurück bleiben und Du gingst weiter.

 

Was bleibt, ist der Platz neben mir.

Fünfzehn einhalb Jahre bist Du alt geworden, was für ein Geschenk. Vierzehn Jahre davon waren wir ein Team.

Du warst eigentlich immer da. Ein gefühltes halbes Leben. Hat mich begleitet vom Bub zum Mann.

Vieles haben wir zusammen erlebt „HELLES“ aber auch „DUNKELES“.

So unendlich viele Spaziergänge, so viel Spaß, so viele innige Momente. So viel tolle Erlebnisse beim

Agillity und beim Training.

Überhaupt war es ein Geschenk wie Du mit mir gelebt hast, für und mit mir im Hundesport gearbeitet hast. Wir hatte beide so viel zu lernen. Ohne Dich hätte ich vielleicht nie den für mich richtigen Weg der Ausbildung gefunden. Hätte vielleicht nie Angefangen Hunde zu verstehen und Ihnen zu helfen.

Auch diese eine sehr schwere Zeit haben wir überstanden, Gott wir hatten ein ganzes Land gegen uns.

Wir haben es geschafft. Was auch sonst? Ich hatte es Dir versprochen.

 

Danke für diese großartige Zeit mit Dir, diese genialen Stunden, den Spaß und die Freude, die Du mir bereitet hast. Danke für die Stunden in denen ich an Dir verzweifelt bin und lernen durfte.

Ich vermisse Dich so sehr. Du lebst in mir und auf mir weiter. Bist noch immer da kann Dich spüren.

Du fehlst mir - ich liebe Dich!

„…..das Feuer ist kalt und frisch die Wunde, bist schon lange weg von zu Haus….Mann, wir haben uns gut geschlagen, doch der Tod kommt immer ungeladen. Seine Küsse hinterlassen Narben, alles nimmt seinen Lauf… Hast Du vergessen Dich zu retten? Oder wolltest Du mit Gott zu Mittag essen…..

Mögen Engel Dich begleiten, Dir den hellsten Stern am Himmel zeigen. Ich sehe Dich wenn ich die Augen schließe, irgendwo zwischen Traum und Paralyse.

Erinnerungen die mir bleiben- wie die Trauer in Worte kleiden? Lass Dich in meiner Seele lesen, alles löst sich auf im Regen.

Mögen Engel Dich begleiten beim Segeln durch seltsame Zeiten. Du siehst auf mich mit tausend Augen lass Dein Licht für mich scheinen. Mögen Engel Dich begleiten, Dir den hellsten Stern am Himmel zeigen……….

Aus „Der W- zwischen Traum und Paralyse…“

 

Ashley hatte als American Staffordshire Terrier leider immer noch häufig mit Vorurteilen zu kämpfen. Sie war eine große Schmuserin und hielt sich am liebsten bei uns im Bett oder auf der Couch auf- außer, wenn es gerade irgendwo im Umkreis von ca. 2 km irgendetwas zu essen gibt....

Sie war ein großer Menschenfreund und mochte eigentlich jeden, was sie nur zu gerne durch heftige "Kuß-Attacken" zum Ausdruck brachte.

Ashley machte mit Thorsten Agility und hat es hier bis in die höchste Klasse, die A3, geschafft.

 

Ihre größten Leistungen: sie hat mittlerweile 4x problemlos den Wesenstest bestanden und wenn man sehr aufmerksam mit ihr spazieren gegangen ist, hat sie ohne Zwang, Druck oder sonstige aversiven Methoden gelernt, nicht mehr zu jagen.

 

Am Samstag, dem 17.10.2009 mussten wir uns schweren Herzens von unserer Ashley trennen. Um 18.18 h ging sie friedlich und im Kreise der Familie, gebettet auf Thorstens Arm, über die Regenbogenbrücke.

Sie wurde 15 1/2 Jahre alt, trotzdem ging sie viel zu früh. Wir werden sie nie vergessen.

Danke für die vielen lieben Grüße und die aufrichtige Anteilnahme.

Besonderen Dank an Karin, die uns dieses schöne Zitat von Goethe gesandt hat:

"Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht verlieren“

 

So wird Ashley immer um uns sein, ein funkelnder Stern, der auf uns acht gibt.

Wir sind glücklich und dankbar, dass es sie für uns gab.

 

 

none
none
none
Last Update: 22.02.2010